Menü schließen

Was ist ein grüner Smoothie?

"Grüne Smoothies" entwickeln sich zum absoluten Trend. Die Drinks bestehen aus frischem Pflanzengrün, Früchten und Wasser. Anders als bei Säften werden ganze Früchte und die ganze Pflanze genutzt. Grüne Smoothies stecken voller Vitalstoffe und werden als reine Powerdrinks beschrieben, denen auch Anti-Aging-Effekte nachgesagt werden. Je nachdem wie lange man mixt und wie viel Wasser beim Mixen hinzugegeben wird, erhält man einen dünnflüssigen Drink mit feinem Mundgefühl oder einen Drink, den man durchaus noch etwas kauen kann. Grüne Smoothies sind eine tolle Ergänzung auf unserem Speiseplan und helfen definitiv die tägliche empfohlene Obstmenge von 250 g und auch die wünschenswerte Gemüseportion von 400 g zu erreichen. Damit die Powerdrinks auch wirklich gut schmecken, sollte man einiges beachten.

Was kann gemixt werden?

  • Frisches, reifes Obst aus heimischen Anbau oder auch exotische Früchte. Eine Portion Tiefkühlbeeren macht den Smoothie gerade im Sommer zu einem besonders frischen Genuss.
  • Tomaten, Gurken, Zucchini und Avocado sowie verschiedene Kohlsorten wie Grünkohl, Mangold, Wirsing.
  • Alle grünen Blattsalate wie Spinat-, Batavia-, Römer-, Eichblatt-, Feld- oder Kopfsalat, Rucola, Frisée, Mangold. Hellgrüne Blattsalate sind nicht so geeignet, sie enthalten zu wenig Chlorophyll.
  • Das Grün von vielen Pflanzen ist wesentlich vitalstoffreicher als die Wurzel, wie zum Beispiel bei Karotten, Rote Bete, Kohlrabi, Sellerie, Radieschen und Rüben.
  • Frische Gartenkräuter wie Petersilie, Schnittlauch, Kresse, Minze oder Basilikum aber auch Wildkräuter wie Löwenzahn, Brennnessel geben den grünen Smoothies besondere Geschmacksnoten.
  • Abwechslungsreich würzen kann man mit Ingwer, Zitronen- oder Orangenschalen, Chili, Kurkuma, Kardamom, Meersalz und Pfeffer.