Menü schließen

Was ist ein grüner Smoothie?

"Grüne Smoothies" entwickeln sich zum absoluten Trend. Die Drinks bestehen aus frischem Pflanzengrün, Früchten und Wasser. Anders als bei Säften werden ganze Früchte und die ganze Pflanze genutzt. Grüne Smoothies stecken voller Vitalstoffe und werden als reine Powerdrinks beschrieben, denen auch Anti-Aging-Effekte nachgesagt werden. Je nachdem wie lange man mixt und wie viel Wasser beim Mixen hinzugegeben wird, erhält man einen dünnflüssigen Drink mit feinem Mundgefühl oder einen Drink, den man durchaus noch etwas kauen kann. Grüne Smoothies sind eine tolle Ergänzung auf unserem Speiseplan und helfen definitiv die tägliche empfohlene Obstmenge von 250 g und auch die wünschenswerte Gemüseportion von 400 g zu erreichen. Damit die Powerdrinks auch wirklich gut schmecken, sollte man einiges beachten.

Gabi Schierz, Ernährungswissenschaft­lerin / Buchautorin

 

Frage: Was ist dran bzw. drin in den Grünen Smoothies?

Gabi Schierz: "Bei den grünen Smoothies macht es ja die Mischung. Durch den Einsatz von Gemüse und Salat und auch durch die Blätter des Gemüses, sind sie nährstoffreicher als reine Fruchtsmoothies. Somit versorgen Sie uns mit einer Fülle an Vitaminen, Mineralien, sekundären Pflanzenstoffen und essenziellen Aminosäuren. Die enthaltenen Ballaststoffe unterstützen den Aufbau einer gesunden Darmflora und sorgen für eine regelmäßige Verdauung."

Frage: Viele loben ja auch die Drinks als Anti-Aging-Mittel?

Gabi Schierz: "In den grünen Smoothies stecken viele Antioxidantien, diese neutralisieren freie Radikale die unsere Haut vorzeitig altern lassen. Es gibt ja inzwischen viele Hollywood-Stars die genau aus diesem Grund auf grüne Smoothies schwören. Aber generell gilt das die in den Drinks enthaltenen Bitterstoffe auch die Abwehrkräfte mobilisieren und somit das Immunsystem stärken. Sie schützen vor Bluthochdruck und dämpfen den Heißhunger auf Süßes."

Frage: Bitterstoffe, das hört sich nicht sehr lecker an?

Gabi Schierz: "Bitterstoffe sind auch in Zitrusfrüchten, in vielen Gewürzen und Kräutern enthalten wo man es von deren Geschmack her gar nicht vermuten würde. Bei Gemüse und Salat wie zum Beispiel Rucola, Radicchio und Artischocken schmeckt man es viel deutlicher. Daher werden die grünen Smoothies ja auch mit Früchten gemischt und so entsteht ein leckerer, gesunder Drink."

Frage: Wie stark muss ein grüner Smoothie püriert sein?

Gabi Schierz: "Grundsätzlich ist das Geschmackssache, das Mixen oder Pürieren sorgt dafür das die Zellen aufgebrochen werden und die Inhaltsstoffe schneller und besser verstoffwechselt werden können. Ein Hochleistungsmixer ist dafür definitiv nicht notwendig. Wichtig ist das das Gerät beim Mixen nicht erhitzt, denn darunter leiden die Inhaltsstoffe und der positive Effekt des grünen Smoothies ist dahin."