Gemüse á la Borschtsch

Zutaten

Zuckerrübencreme :

  • 2 rohe Rüben
  • 3 oder 4 EL Frischkäse (von Schaf oder Ziege) oder Crème fraîche
  • 1 Zwiebel
  • 1 Kräutersträußchen (Lorbeer, Thymian, Rosmarin…)
  • Essig
  • Zucker
  • Salz und Pfeffer

Frittierte Gemüsestreifen :

  • 60 g weißes oder rotes Kraut (Weißkohl oder Rotkohl)
  • 1/2 Karotte
  • 1/2 Kartoffel
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1/3 Bund Sellerie
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 2 EL Kartoffelstärke
  • Salz

Schwierigkeitsgrad

Zubereitungszeit: 65 Minuten

Zubereitung

Zuckerrübencreme : 1 Liter leicht gesalzenes Wasser mit dem Kräutersträußchen zum Kochen bringen. Die Rüben und die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. In das Wasser geben, etwa 30 Minuten köcheln lassen, dann das Kräutersträußchen herausnehmen und die Suppe gut umrühren.
Mit einem Hauch Zucker und einem Schuß Essig aromatisieren. Zur Seite stellen, aber dabei heiß halten.

Frittierte Gemüsestreifen :
Das Gemüse schälen oder gut waschen. Schneiden Sie sie mit Hilfe einer Reibe in dünne Streifen oder Sticks von etwa 1 mm im Durchmesser und dann mit einem Messer zu einer Länge von 5 mm. Das Gemüse vermischen, salzen und mit Kreuzkümmel würzen. Die Kartoffelstärke in 2 EL kaltem Wasser vermischen und mit dem Gemüse vermischen.

Kochen

Die Fritteuse auf 170 °C vorheizen.
Aus dem Gemüse kleine Bündel formen und diese eines nach dem Anderen in die Fritteuse geben, wobei sie diese einige Sekunden mit einem Holzlöffel am Rand halten, so dass die Bündel nicht auseinandergehen. 2 bis 3 Minuten kochen lassen, dann auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Das frittierte Gemüse mit der heißen Zuckerrübencreme und einem Klecks Frischkäse oder Crème fraîche anrichten.

Servieren Sie mit einem Côtes du Roussillon rosé, Domaine Mas Amiel, Le Plaisir, 2007.